Jin Shin Jyutsu unsere Hände als Gesundheitsquelle

 Ich allein bin verantwortlich für mein SEIN. (Mary Burmeister) 

 JIN SHIN JYUTSU (JSJ) bedeutet wörtlich übersetzt Jin - wissender Mensch, SHIN - Schöpfer, JYUTSU - Kunst und ist auch als japanische Heilströme bekannt. JSJ wurde von Giro Murai Anfang des 20. Jahrhunderts nach dem Studium alter asiatischer Schriften entwickelt und von seiner Schülerin Mary Burmeister in den Westen gebracht. JSJ geht, wie die chinesische Medizin, davon aus, dass alles Lebendige und alle Materie aus einer universellen Energie geformt und von ihr durchdrungen wird. Der Mensch ist gesund, wenn diese Qi genannte Lebensenergie ausreichend vorhanden ist und harmonisch durch den Körper fließt.

JSJ arbeitet, wie die Akupunktur, mit definierten Arealen am Körper. Es gibt 26 sogenannte Sicherheitsenergieschlösser. Bei Beschwerden, seelisch, körperlich oder geistiger Art, werden diese handtellergroßen Areale immer paarweise sanft mit den Fingerspitzen oder Handflächen (über der Kleidung) berührt und gehalten. Der harmonische Energiefluss wird dadurch angeregt, Heilung kann geschehen. 
Aufgrund der einfachen Anwendung eignet sich JIN SHIN JYUTSU gut zur Eigentherapie und kann in meinen Seminaren erlernt werden.
JSJ hilft bei Beschwerden durch Stress und Anspannung, unterstützt den Heilungsprozess bei akuten und chronischen Erkrankungen und führt zu mehr Vitalität und Wohlbefinden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Personen daher ist eine Anmeldung erforderlich. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Seminarraum liegt im 1. Stock ohne Aufzug.

Jin Shin Jyutsu ☸︎ Termin: Donnerstag 18.4.24; 18:30-20:30 ☸︎ Kosten: frei ☸︎ Ort: Praxis Pohmer-Kießner, Kroppenstück 21, 77880 Sasbach
Nutzen Sie gerne das Anmeldeformular .